EINE USEDOMER KÜNSTLERFAMILIE

REINHARD MEYER,  BRIGITTE MEYER, ROBERT MEYER

Brigitte und Reinhard Meyer

"In beider künstlerischem Schaffen bilden gesellschaftspolitische Zustände, zwischenmenschliche Beziehungen und persönliche Verlusterfahrungen sowie die Verarbeitung traumatischer Erlebnisse den Nährboden für eine Bilderwelt, in der intellektueller Tiefgang und emotionale Intensität ebenso bedeutsam sind, wie Sehnsuchtsvorstellungen und spielerische Komponenten eine Rolle spielen. Weil sie ohne regressive Anklänge auskommen, führen gerade die Verluste zu modifizierten Rückblenden. Sie aktivieren und transformieren menschliches Erinnerungsvermögen, das in der sozialen Realität wurzelt und durch die Bildhaut aufscheint. Nur so konnte sich allgemeines, von Selbst- und Grenzerfahrungen herrührendes Krisenbewusstsein manifestieren, das sich im Kontext von individueller Behauptung, von politischen und sozialen Verwerfungen, von Verunsicherungen im turbulenten Alltag weniger in Bildinhalten, als in der Behandlung der Themen und ihrer formalen Umsetzung artikuliert."

HERBERT SCHIRMER, KUNSTHISTORIKER

St.Spiritus Greifswald, Ausstellung "DIE KÜNSTLERFAMILIE VON DER INSEL USEDOM", Reinhard und Brigitte Meyer, Robert Meyer, Malerei/Collagen bis 27.Juli

Vernissage am 9.Juni 2015